(c) Burrow

Re:Pavillon
Neue Pavillons für die Karl-Marx-Allee

Ausstellung „Re:Pavillon“

Neue Pavillons für die Karl-Marx-Allee, II. Bauabschnitt – Um die Entwürfe der drei Architekturbüros des Werkstattverfahrens angemessen zu präsentieren, entwickelten wir die Idee einer nachhaltigen, wiederverwendbaren und attraktiven Ausstellung.

Entlang der Karl-Marx-Allee, II. BA stehen im Abschnitt zwischen Strausberger Platz und dem U-Bahnhof Schillingstraße sechs Pavillonbauten im Stil der Nachkriegsmoderne. Doch dann verliert sich der Straßenraum bis zum Alexanderplatz. Die hier geplanten Pavillons wurden nie realisiert. Wie kann dieser Verlust respektvoll ausgeglichen und in die heutige Zeit transportiert werden? In dem von uns begleiteten Werkstattverfahren wurden diese Fragen von drei Architekturbüros beantwortet. Um die Ergebnisse dieses umfangreichen Prozesses würdevoll und anschaulich zu präsentieren, konzipierten wir die Idee einer Ausstellung. Sie sollte, wie auch die architektonischen Entwürfe, ihre eigene Handschrift tragen, aber in Formsprache, Materialität, Transparenz und Ästhetik den Prinzipien der sozialistischen Moderne der 1960er Jahre folgen.

Entdecken der Ausstellung Re:Pavillon
(c) Christoph Eckelt
Vernissage im Oktober 2020
(c) Christoph Eckelt

Außerdem sollte im Ergebnis ein wiederverwendbares System mit nachhaltigen Materialien und ein Konzept für die erste Nutzung des Ausstellungsmobiliars im Kino International entstehen. Wir erarbeiteten die Ausschreibung, führten das Vergabeverfahren durch, begleiteten die konstruktive und gestalterische Arbeit der beauftragten Büros und entwickelten gemeinsam mit dem Bezirksamt Mitte die Texte zur Ausstellung. Alle Materialien und gezeigten Informationen wurden durch uns recherchiert und kuratiert. Mitten in der Corona-Zeit eröffnet, wurde die gesamte Ausstellung digitalisiert und so verewigt. Außerdem eröffneten und moderierten wir die Vernissage und organisierten die gesamte Ausstellungsbetreuung, die Bewerbung der Ausstellung in Digital und Print sowie ein Jahr später eine Wiedereröffnung und umfangreiche, hochwertige Dokumentation.

(c) Burrow
thumbnail of RE Pavillon Dokumentation
Dokumentation zur Ausstellung
PDF ansehen